Was heißt Arzneimittelstudie?

Wir nehmen alle gelegentlich einmal ein Medikament. Vom einfachen Schmerzmittel bis zu Arzneimitteln, die uns von einem Arzt verschrieben wurden. Dennoch ist die Verfügbarkeit von Medikamenten nicht selbstverständlich. Sie setzt zunächst umfangreiche Studien voraus. Und zwar durch Ärzte und Wissenschaftler. Und auch mithilfe von Menschen wie Sie.

Der Weg vom Labor zur Apotheke

Es dauert Jahre, bis ein neues Arzneimittel verkauft werden darf. In dieser Zeit wird das Arzneimittel geprüft. Zunächst in Laboratorien beim Entwickler des Medikaments. Fallen die Ergebnisse dort gut aus und erscheint das Mittel als sicher für den menschlichen Gebrauch? Dann testen die Ärzte und Wissenschaftler von PRA das Arzneimittel in geringen Dosen an gesunden Freiwilligen. Dabei beobachten sie, wie das Arzneimittel aufgenommen wird und welche Wirkung oder Nebenwirkungen es hat.

 

In dieser ersten Phase einer Studie mit Freiwilligen erhält das Arzneimittel die Bezeichnung „sicher für Menschen“. In Phase zwei wird das Arzneimittel an Patienten erprobt. Zum Beispiel Menschen mit Asthma, Diabetes oder der Parkinsonschen Erkrankung. Die Ärzte und Wissenschaftler beobachten, ob das Arzneimittel wirkt. Welches die richtige Dosierung ist. Ist das Ergebnis gut? Alle Testresultate zusammen ergeben ein umfangreiches Dossier. Dieses Dossier geht an die staatliche Behörde College ter Beoordeling van Geneesmiddelen, die beurteilt, ob ein neues Medikament auch wirklich in den Niederlanden verkauft werden darf. Bei Genehmigung wird es offiziell als Arzneimittel registriert. Von da an dürfen Ärzte Patienten das Mittel verschreiben.

 

Bei PRA werden nicht nur neue Medikamente untersucht. Bereits zugelassene Arzneimittel werden zum Beispiel in neuen Formen oder Kombinationen getestet. Auch gibt es Medikamente, die woanders auf der Welt schon zugelassen und erhältlich sind, aber erst nach einer zusätzlichen Arzneimittelstudie die Zulassung in Europa oder den Niederlanden erhalten.

Gründe für Ihre Teilnahme an einer Arzneimittelstudie

Für die Teilnahme an einer Arzneimittelstudie gibt es unterschiedliche Gründe. Sie wollen Patienten zu einem besseren Leben verhelfen. Sie haben während der Studie viel Zeit für sich und wollen diese Zeit im Forschungszentrum möglichst sinnvoll oder angenehm verbringen. Sie erhalten eine Vergütung. Die Teilnahme an einer Arzneimittelstudie ist ein Gewinn für alle Beteiligten.

Im Forschungszentrum

Die Arzneimittelstudien werden im Forschungszentrum von PRA in Groningen durchgeführt. Sie halten sich dort zusammen mit den anderen Teilnehmern Ihrer Gruppe auf. Das Forschungszentrum ist wie eine Klinik, aber viel gemütlicher. Wie verbringen Sie Ihre Zeit im Forschungszentrum?